KLB Ottobeuren tanzt an Ostern

Dienstag, 10. April 2018

Ein heiteres Ostervergnüngen war der Volkstanz in Ungerhausen. Das Katholische Landvolk Ottobeuren-Babenhausen und der Volkstanzkreis Babenhausen veranstalteten im Gasthaus Adler ihren Ostervolkstanz. Mit dabei waren viele Tanzpaare aus den umliegenden Landkreisen, so auch die Tanzmusik der „Lenzfrieder Bläser“. Sie spielten alte Weisen, wie es nur eine kleine Bläsercombo so herzlich nah vermitteln kann. Als Tanzleiter zeigte Willi Ederle die kreativen und oft lustigen Formationen. So konnten die gut 100 Tanzbegeisterten aus allen Berufen, vor allem der Landwirtschaft, ihre Leidenschaft zum Ausdruck bringen. Im Klatschwalzer, wie es der Name schon sagt, flogen die Hände wie wild durch die Luft um die Gegenüber zu finden. Dass hierbei manchmal ein Knoten entsteht, versteht sich von selbst. Auch bei der „Rheinländer Kutsche“ standen sich zwei Tanzpaare ganz nah. Ihre Formation erinnerte an ein Kutscherpaar und ein ziehendes Paar. Sehr fröhlich wurden auch die Wechseltänze gelebt, bis sich irgendwann der Tanzpartner wieder einfindet. Einen schönen Anblick brachte die Studentenpolka. Hier hat der Mann in der Mitte mit zwei Tänzerinnen zu tun, „die er umtanzt“. Beim „Gschlööften“ folgte der „berühmte Kniefall vor der Angebeteten“ und hatte etwas Höfisches an sich. Einen langen Abend erlebten die vielen Teilnehmer im vollgepfropften Gasthaus Adler, wie die Bilder zeigen.