Aktion Minibrot

In vielen Pfarreien im Bistum Augsburg wird am Erntedanksonntag die Aktion Minibrot durchgeführt. Der Erlös kommt Projekten in unseren Partnerländern Senegal und Bukowina zugute.

Die Aktion Minibrot ist eine leicht durchführbare und wirkungsvolle Aktion der Katholischen Landvolkbewegung. Während des Erntedankgottesdienstes werden „Minibrote“, kleine Brote oder Semmeln, gesegnet und danach vor der Kirchentüre gegen eine Spende abgegeben. Die Aktion geht über ihre Funktion als Spendenaktion hinaus: Sie macht uns bewusst, dass es für viele Menschen dieser Welt nicht selbstverständlich ist, täglich ausreichend Nahrung zur Verfügung zu haben.

Verschiedene Materialien sowie eine Übersicht über unsere Projekte, die Pressemeldung und die Anleitung zur Durchführung finden Sie auf unserer Homepage. Außerdem finden Sie ein aktuelles Hygiene- und Schutzkonzept für die diesjährige Durchführung auf dieser Seite.

Wir freuen uns über Ihr solidarisches Engagement!

 

Kyrierufe, Fürbitten und ein Gebet zur Aktion Minibrot für den Gottesdienst finden Sie auf der Seite "Liturgische Hilfen".

Projekte aus der Aktion Minibrot

Mit der Aktion Minibrot unterstützt die Katholische Landvolkbewegung Initiativen und Projekte, um die Lebensbedingungen in Senegal und Rumänien zu verbessern. Sie dient als Brückenbauer zwischen Ländern und Menschen, zwischen Sehnsüchten und Erfüllungen.

Die Covid-19-Pandemie hat uns alle erreicht und getroffen. Nach wie vor beeinflusst sie unser Leben und Handeln.

Im Senegal leiden Menschen unter den Folgen der Corona-Pandemie. Zudem geraten die demokratischen Grundpfeiler wie Gewaltenteilung, Pressefreiheit und freie Wahlen zunehmend unter Druck. Der Klimawandel führt immer öfter zu Missernten und Hunger.

Auch in der Bukowina in Rumänien haben die gravierenden Folgen der Corona-Pandemie die Lebensbedingungen verschlechtert. Die Maria-Ward-Schwestern unterstützten die Familien und taten ihr Möglichstes, um den durch die Coronakrise bedingten Unterrichtsausfall aufzufangen und die Lerndefizite der Kinder nicht zu groß werden zu lassen.

Eine Auswahl aus unserer Projektarbeit finden Sie hier.

Gerne können Sie Ihre Spende auch überweisen. Sie erhalten dann eine Spendenquittung für das Finanzamt:

 

Förderverein Solidarisches Landvolk e.V.

Peutingerstraße 5, 86152 Augsburg. Tel.: 0821/3166-3411;

Konto Nr. 186 589 Ligabank Augsburg (BLZ 750 903 00)

IBAN: DE36 7509 0300 0000 1865 89

BIC: GENODEF1M05

E-Mail: kath.landvolkbewegung@bistum-augsburg.de

Mehr Informationen auch unter www.klb-augsburg.de