"The Great Green Wall" - KLBen Aichach und Friedberg veranstalten Kinoabend

Filmvorführung ' The Great Green Wall'. V.l.n.r.: Vorsitzender der KLB Friedberg, Walter Mück, im Gespräch mit Bernhard Breitsameter, Vorsitzender der Waldbauernvereinigung
09.11.2022 | Filmabend im Cineplex Aichach

"The Great Green Wall" zeigt die Vision um das Projekt Aufforstung 8000 km quer durch die Sahelzone. Die Musikerin und Aktivistin Inna Modja aus Mali bereist im Film alle Staaten, angefangen vom Senegal bis Äthiopien, entlang der Zone. In den letzten 10 Jahren konnten 15 Prozent des Waldes aufgeforstet werden. Schwierigkeiten, das Projekt voranzutreiben sind Kriege, Flucht, Korruption, Diktaturen und auch die afrikanische Mentalität. Die Aktivistin hat zum Teil sehr emotionale Begegnungen mit Kindern und ehemals Geflüchteten. Am weitesten fortgeschritten ist die Aufforstung in Äthiopien. Hier ist der Gemeinschaftssinn durch das Engagement eines Bauern sehr groß. Was im Film nicht behandelt wurde, sind die Arten der Bäume und Sträucher für die Pflanzung. Nach kurzem Innehalten und Sammeln fasste Walter Mück kurz zusammen und stellte mit Bernhard Breitsameter, dem Vorsitzenden der Waldbauernvereinigung, fest, dass Projekte nur mit Bildung der Bevölkerung, Bewusstsein für die Zukunft und Gemeinsamkeit zu stemmen sind. Nach dem Meer steht der Wald an zweiter Stelle, was die Bindung von CO2 anbetrifft. Auch in Bayern leidet der Wald unter Trockenheit. Durch die geringe Niederschlagsmenge nördlich der Donau müssen sich die Waldbauern auf raue Zeiten einstellen. Der Wald der Zukunft, so Bernhard Breitsameter, wird ein Mischwald aus Fichte, Tanne und Buche sein, weil die Wurzel- und Kronenzonen optimal ausgenutzt werden.

 

Ulrike Meitinger