Bildungsfahrt der KLB Weilheim ins Europakloster Gut Aich

Mittwoch, 5. Juni 2019

Einen Tag vor der Europawahl, am 25. Mai, fuhr die KLB im Dekanat Weilheim ins Europakloster Gut Aich. 38 Frauen und Männer nahmen das Angebot an und so ging es bei strahlendem Sonnenschein Richtung Salzburg. Seit 1993 leben Benediktinermönche in Gut Aich, 2004 bekamen die Mönche das selbstständige Priorat innerhalb der österreichischen Benediktinerkongregation. Das Kloster steht auf „mehreren wirtschaftlichen Beinen“, wie bei der kurzweiligen Führung durch Jurij Tanay zu erfahren war. Da gibt es u. a. das Hildegardzentrum mit Ambulatorium für Physio- und Psychotherapie, das Zentrum für Europäische Klosterheilkunde und das Europa-Friedenszentrum. Am Ende der Führung mit Stationen in der Klosterkirche und im Klostergarten stand eine Likörverkostung auf dem Programm und es gab die Möglichkeit, im Klosterladen einzukaufen. In der Klosterkirche, deren theologisches Grundkonzept das „himmlische Jerusalem“ ist, feierten wir Andacht, bevor wir diesen freundlichen und warmherzigen Ort verließen. Das nächste Ziel war St. Gilgen am Wolfgangsee. Nach dem Mittagessen im Fischerwirt war noch Zeit, im Ort zu flanieren und natürlich für eine Kaffeepause, in Österreich ja fast ein Muss. Die Fahrt war sehr bereichernd und Gut Aich ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Elisabeth Sterff (auch Foto), KLB Weilheim