Bundesversammlung der Katholischen Landvolkbewegung tagte in der Wies

Mittwoch, 10. April 2019

Zum Bild: Der Vorstand der KLB Augsburg mit dem Bundesvorstand treten ein für Europa - ein diesbezüglicher Antrag wurde von der Bundesversammlung verabschiedet.

Vom 5. bis 7. April 2019 fand die Bundesversammlung der Katholischen Landvolkbewegung Deutschland statt – und zwar in der Katholischen Landvolkshochschule Wies bei Steingaden. Ca. 70 Delegierte kamen dort zusammen, um sich auszutauschen, weiterzubilden und zu vernetzen. Dabei wurden insgesamt drei Anträge verabschiedet, die auf der Homepage der KLB Deutschland nachzulesen sind: https://www.klb-deutschland.de/. Zudem wurde Bettina Locklear zur zukünftigen Bundesgeschäftsführerin gewählt.

Der Samstagvormittag stand unter dem Themenschwerpunkt „Klimagerechtes Handeln – eine Herausforderung nicht nur für die KLB und ihre Mitglieder“. Über die gesetzten Klimaziele und die globalen Auswirkungen des Klimawandels referierten Oldag Caspar, Teamleiter für Deutsche und Europäische Klimapolitik bei Germanwatch und Dr. Sebastian Kistler, Bildungsreferent bei missio München. Zudem kamen auch Vertreter des Bauernverbandes, des Bunds für Naturschutz und des Landratsamtes Weilheim-Schongau zu Wort.

Ein eindrucksvoller Höhepunkt war der Festgottesdienst mit Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker in der Wieskirche. Die „Blechbleamla“ aus Marktoberdorf gestalteten den Gottesdienst musikalisch mit. Im Anschluss begeisterte Pfarrer Fellner die Besucher mit einer Führung durch die weltberühmte Wieskirche, bevor der Diözesanverband der Katholischen Landvolkbewegung Augsburg beim Begegnungsabend sich und sein vielfältiges Engagement vorstellen konnte. Eine Stadtführung durch Augsburg am Sonntag rundete das Programm ab, bevor sich die Teilnehmer wieder auf den Weg nach Hause machten.

Dr. Vera Schanz, KLB Augsburg