Christen brauchen heute Mut - Bildungstag für Männer

Samstag, 24. Februar 2018

Christen brauchen heute Mut

Unter diesem Motto stand der religiöse Bildungstag für Männer, den die Kath. Landvolkbewegung (KLB) Friedberg im Pallottiheim veranstaltete. Der beliebte Referent, Pater Alexander Holzbach (SAC), griff das KLB-Jahresmotto "Mut tut gut – handle!" auf und ging auf die Lebenswirklichkeit der Christen im Heute ein.

Mit ihrer Amtskirche stünden sie im Spannungsfeld konträrer Sichtweisen. Im Alltag sei mancherorts gefühlt kein Platz für Religion vor lauter Geldverdienen. Religion sei manchen dubios und auf „die Kirche“ werde oft platt geschimpft. Christen würden gar belächelt.

Vor diesem Hintergrund, in einer Zeit der konfessionellen Begegnungen und Auseinandersetzungen und der zunehmenden Konfessionslosigkeit verwies der Referent auf den Apostel Paulus und stellte dessen Mut heraus. Er zitierte den Gründer der KLB, Emmeran Scharl, der predigte nicht nur jeden Tag das Glaubensbekenntnis zu Gott zu beten, sondern auch einmal in der Woche ein Glaubensbekenntnis zu sich selber zu sprechen: An sich zu glauben, an die eigene Würde, die eigenen Talente. „Auf Dich kommt es wirklich an!" Mit diesen Worten von E. Scharl forderte der Pater eine große Gruppe von teilnehmenden Männern auf, im Alltag nicht ängstlich zu sein, sondern selbstbewusst und einladend das Leben in Kirche und Gesellschaft zu gestalten.

Dazu müsse jeder Einzelne aus seiner passiven Rolle heraus und ins Handeln kommen. Dann würde das auch einem selber gut tun. Auch Adolph Kolping wusste „Wer Mut zeigt, schafft Mut“. Das Landvolk veranstaltet alljährlich je einen Bildungstag für Männer und für Frauen, um Eheleuten im Familienalltag die zeitliche Möglichkeit der abwechselnden Teilnahme zu eröffnen.

 

Fotos: W. Mück