Corona - Tipps und Hilfen

Angebote der Erwachsenenbildung dürfen ab 15. März bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 wieder in Präsenz stattfinden.

Dabei gilt immer der Ort der Veranstaltung und nicht der Wohnort der Teilnehmer als ausschlaggebend.

Ein paar wesentliche Aussagen für die Arbeit der KLB:

  • Es besteht zu jeder Zeit während der Veranstaltung Maskenpflicht, selbst wenn der Mindestabstand eingehalten werden kann oder die Veranstaltung im Freien stattfindet.
  • Führungen aller Art sind untersagt (§ 11 Abs. 3), auch wenn sie von einer Einrichtung der Erwachsenenbildung angeboten werden.
  • Busreisen (§ 8) sind auch für Angebote der Erwachsenenbildung untersagt.
  • Unterkunft und Verpflegung sind nur bei beruflicher Fort- und Weiterbildung möglich.
  • Verpflegung (§ 13) ist nur in Form von mitnahmefähigen Speisen und Getränken (z.B. Lunchpaket) zulässig. Ein Verzehr im Seminarraum oder Speisesaal ist nicht zulässig.
  • auf Treffen in den Verantwortlichenrunden sollten wir noch verzichten, da diese nur erlaubt sind, wenn es zwingend erforderlich ist.

Bitte beachten Sie die unten stehenden Links zum Schutz- und Hygienekonzept der Erwachsenenbildung und zur hilfreichen Pfarrheim-Ampel, die kurz gefasst deutlich macht, was erlaubt ist.

***

Welche Vorschriften im Hinblick auf Gottesdienste bestehen, entnehmen Sie bitte den Vorgaben der Diözese Augsburg, die für uns verbindlich gelten.

https://bistum-augsburg.de/Generalvikariat/Corona-Virus-Weisungen-des-Or...

 

Die aktuelle 12. BayIfSMV finden Sie unter https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-171/