Flächenverbrauch begrenzen

Donnerstag, 26. April 2018

In Bayern werden derzeit jährlich etwa 35,81 km2 in Siedlungs- und Verkehrsflächen umgewandelt, täglich eine Fläche in der Größe von 18 Fußballfeldern. Bedingt durch Bevölkerungswachstum und hohe wirtschaftliche Dynamik weist Bayern im Bundesvergleich derzeit den höchsten Zuwachs an Siedlungs- und Verkehrsflächen auf. Vor diesem Hintergrund unterstützen wir ausdrücklich die in der Bayerischen Nachhaltigkeitsstrategie festgelegte Zielsetzung einer langfristig deutlichen Reduzierung des Flächenverbrauchs bis hin zu einer Flächenkreislaufwirtschaft ohne weiteren Flächenneuverbrauch.

Den Initiatoren des geplanten Volksbegehrens „Betonflut eindämmen“ wie auch weiteren Initiativen zum sorgsamen Umgang mit Bodenflächen kommt der Verdienst zu, dass sie öffentlichkeitswirksam auf den besonderen Wert des Bodens und gleichzeitig auf gravierende Probleme aufmerksam machen: die Zunahme der versiegelten Flächen insgesamt sowie die Zerschneidung von Landschaft durch Zersiedelung und Gewerbeansiedelung auf der „grünen Wiese“.

Als KLB wollen wir uns aktiv mit dem Thema auseinandersetzen, die Diskussion anregen und unseren Beitrag zum Schutz des Bodens leisten. Wir schließen uns damit einem Beschluss der KLB Bayern an.

 

Informationen zu Inhaltlichen Auseinandersetzung:

http://www.klb-augsburg.de/betonflut-eindaemmen-klb-unterstuetzt-buendnis-fuer-volksbegehren-gegen-flaechenverbrauch

http://www.landeskomitee.de/pressemitteilungen/landeskomitee-will-flaechenversiegelung-eindaemmen/

 

 

Im Mai 2018 haben wir an alle Mitglieder der KLB Samenpäckchen verschickt. Die Mitglieder der KLB Augsburg rufen wir auf: Schickt uns ein Foto vom Aussäen des Blumensamens oder von der blühenden Blumenwiese (Einsendeschluss für das Foto ist am 31.10.2018). Alle KLB-Mitglieder, die uns ein Foto einsenden, nehmen an der Verlosung von insgesamt 20 x 500 Gramm Bienenhonig teil. Nähere Informationen hierzu gibt es auf der Homepage der KLB unter www.klb-augsburg.de/blumenwiese.