Jahresversammlung der KLB Schwabmünchen

Dienstag, 22. März 2022

von links: Diözesanreferent Bernhard Schöner, daneben KLB-Vorsitzender Josef Keplinger

Am 15. März 2022 fand die Jahresversammlung der KLB Schwabmünchen statt. Nach der Messe begrüßte der Dekanatsvorsitzende Josef Keplinger die Mitglieder im gut gefüllten Pfarrsaal in Großaitingen. Maria Erhart gab den Tätigkeitsbericht des Vorstandes. Leider konnte manche geplante Veranstaltung wegen Corona nicht erfolgen, doch 5 Friedensgebete, eine Bergmesse am Buchenberg im Allgäu, Vorträge, Wallfahrten und auch der Erntedankabend hatten stattgefunden. Zu erwähnen ist auch das Benefizkonzert für die Flutopfer in NRW und der Pfalz im November vergangenen Jahres, bei dem auf Initiative von Pfr. Ratzinger in der Kirche von Großaitingen 2225,- € eingenommen wurden. Nach dem Kassenbericht und der Entlastung der Vorstandschaft sprach Diözesanreferent Bernhard Schöner über das Jahresthema des Katholischen Landvolks „Sehnsucht leben –Neues wagen“. Das Thema faltete er aus zum Symbol des Wurzelstocks, der als Sinnbild für Sicherheit und Geborgenheit steht und zum anderen mit dem Bild des Adlers, der für Freiheit und steht und dafür, Neues zu wagen. Der Dekanatsvorsitzende Josef Keplinger übertrug diese Bilder auf unsere katholische Kirche, die uns durch ihre reiche Tradition und vielen vertrauten Angeboten Geborgenheit schenkt. Zum anderen gibt es eine große Sehnsucht nach Veränderung. Zum Beispiel, verheiratete Männer zum Priestertum zuzulassen, mutige Schritte in Richtung Ökumene zu tun, Frauen mehr Gewicht in der Verkündigung geben, engagierten Laien endlich mehr Mitspracherecht auf allen Ebenen der Kirche zu geben. Zum Nachdenken brachte auch der Hinweis, was in anderen Ländern und Erdteilen funktioniert. Für das kommende Bildungsjahr soll, sofern möglich, das gewohnte Programm durchgeführt werden. Hermann Distler (Text und Bild)