Landvolk am Bruder-Klaus-Bildstock

Dienstag, 2. Oktober 2018

Schwabmünchen/Hiltenfingen

Gut besucht war die Jahresmesse am 16. September 2018 am Bruder-Klaus-Bildstock zwischen Schwabmünchen und Hiltenfingen. Der Gottesdienst wurde umrahmt vom Chorgesang aus Hiltenfingen.

In seiner Predigt erinnerte Landvolkpfarrer Hubert Ratzinger an den Lebensweg des Nikolaus von der Flüe. Er war Bauer, Ratsherr des Kantons Obwalden und Richter seiner Gemeinde. Als er sah und erlebte, wie Korruption viele Urteile bestimmte, trat er zurück und ging in die Einsamkeit. Als Mystiker lebte er ganz für Gott. Im Jahre 1487 verstarb er.

Hubert Ratzinger schilderte, was er auf seinen Pilgerwegen immer wieder erlebe: wie Menschen loslassen können oder anderen den schweren Rucksack der Lasten tragen. Er meinte, es sei wichtig, trotz der „Rucksäcke“, die wir alle zu tragen hätten, den Weitblick zu behalten. Das wünschte er sich für uns alle.

Landvolkvorsitzender Hans Stegmann bedankte sich zum Schluss bei allen Helfern, welche übers Jahr die Gebetsstätte pflegen und für Ordnung sorgen.

Hermann Distler, KLB Schwabmünchen