Land(volk) entdeckt Stadt

Dienstag, 12. Oktober 2021

Augsburg. Über 150 Mitglieder der kath. Landvolkbewegung (KLB) sind am Samstag, den 09.10.2021 der Einladung nach Augsburg gefolgt, um beim Augsburg-Tag Begegnung und Gemeinschaft zu erleben und um die Vielfalt Augsburgs zu entdecken.

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Martha Hänsler, 1. Vorsitzende des Diözesanvorstands, auf dem Domplatz alle Mitglieder, die nach Augsburg gekommen sind. Im Gespräch, Austausch, in Workshops und bei Führungen wurden vor- und nachmittags an verschiedenen Orten Eindrücke aus unterschiedlichen Bereichen gesammelt. So wählten die Teilnehmenden aus einem bunten Programm zwischen z. Bsp. Meditation im Garten von St. Stephan, Begegnung mit Max Markmiller, Klimaschutzmanager der Diözese Augsburg, Besuch der PG Oberhausen-Bärenkeller, Führung durch die Brauerei Riegele oder durch die Fuggerei, Themenführungen durch Augsburg, Hausführung durch das Inklusionshotel einsmehr und vielem mehr.

Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Die gut aufgelegten Damen des Foodtrucks Weiberwirtschaft versorgten alle mit leckeren, selbstgemachten Kässpatzen und röschen Zwiebeln.

Der ereignisreiche Tag endete mit einem gemeinsam gefeierten Gottesdienst in der Moritzkirche. So vielseitig das Angebot des Augsburg-Tags war, so vielseitig ist das Landvolk. In seiner Predigt betonte auch Pfr. Dominik Zitzler, dass das Landvolk vielfältige Interessen vertrete und einen Lebensstil pflege, der für gelebte Solidarität, Engagement, Einsatz für Ökologie, Menschennähe stehe. Auch mache sich das Landvolk stark für den Lebensraum Land und möchte etwas bewegen in der Welt. Pfr. Zitzler endete mit den Worten, dass dieser Lebensstil dem Landvolk gut stehe und es reich mache.

Petra Hüttenhofer
Weitere Impressionen finden Sie in einer Bildergalerie unter https://www.klb-augsburg.de/fotogalerien.