Lichtblicke im Advent

Mittwoch, 8. Dezember 2021

In der Adventsfeier von der Kath. Landvolkbewegung Dekanat Dinkelscherben in der Kirche St. Ulrich in Oberschöneberg ging es um Lichtblicke. Jetzt in der Adventszeit spielen Licht und Dunkelheit eine große Rolle. In verschiedenen Texten stellte Bildungsreferent Bernhard Schöner Alltagssituationen vor, wo Menschen für andere zum Lichtblick werden. Gerade in der jetzigen Situation, wo so vieles schwierig und anders ist, gilt es, diese persönlichen Lichtblicke zu sehen. In einer Meditation waren alle eingeladen, zum Danksagen oder Bitten, eine Kerze zu entzünden. Doch der Blick wurde auch auf das große Ganze gerichtet. Jeder trägt auch Verantwortung für andere. Da ist es manchmal nötig, die Komfortzone zu verlassen und den ersten Schritt zu machen. Dazu braucht es Mut und Vertrauen. Mit Gebeten und Liedern wurde das zum Ausdruck gebracht. Nachdem kein geselliges Beisammensein möglich war, gab es Adventspäckchen mit Tee und Lebkuchen für einen gemütlichen Ausklang zu Hause. Sabrina Miller, Vorsitzende der KLB bedankte sich bei Bernhard Schöner für die Gestaltung, bei Gertrud Rothfelder und Bernadette Zott für die musikalische Umrahmung und bei allen Besuchern fürs Mitbeten und Mitsingen.  

Ulrike Eger