Termine & veranstaltungen

Paris
21.05.2018 bis 25.05.2018
Scherstetten, Pfarrkirche
01.05.2018 bis 31.05.2018
Stoffenried, Kreisheimatstube
01.05.2018 bis 31.05.2018
Krumbach, St. Michael
01.05.2018 bis 31.05.2018

Katholische Landvolk-bewegung Augsburg

Pilgertage

Bild: Martha Gahbauer in: Pfarrbriefservice.de

Neue Landvolkrunde gegründet

v.l.n.r.: Gabriele Häfele, Anton Glatzmeier, Doris Rittler, Rosina Beer, Marluise Nägele, Rosi Seitz, Rudolf Leiner, Anton Mayer, Meinrad Mayer, Elisabeth Mendel

45. Landvolktag im Unterallgäu

Bild: v. l. n. r.: Hans Mayer, Sepp Rottenaicher, Josef Neher

Nicht alles haben wollen, das wünschte der bayerische Landvolkseelsorger Josef Mayer beim 45. Unterallgäuer Landvolktag als Festprediger in Oberrieden. „Landwirtschaft und ländlicher Raum - Humus der Gesellschaft“ betrachtete der ehemalige Landvolkreferent Sepp Rottenaicher aus Passau. Im Bauernstand erlebt Landvolkvorsitzender Josef Neher eine starke Verbindung von Glaube und Kirche. „Kann ohne Bauern unsere Gesellschaft gedeihen“? fragte Neher in den vollen Saal.

"Gegen Angsthasen, für Mutmacher"

Gegen Angsthasen, für Mutmacher mit Zivilcourage trat der emeritierte Abtprimas Dr. Notker Wolf beim katholischen Landvolk (KLB) und den Unterallgäuer Landfrauen auf.

"Das kommt mir nicht in die Tüte"

Eine Frau, die regelmäßig Lippenstift aufträgt, verschluckt im Laufe ihres Lebens bis zu sieben Kilogramm davon. Erschreckende Zahlen zum Thema „Das kommt mir nicht in die Tüte“ waren bei der zweiten Veranstaltung der diesjährigen Seminarreihe der Landvolksgemeinschaft Aichach im Gasthaus Bichlmeier in Unterschneitbach zu hören. Vorsitzende Ulrike Meitinger aus Aichach-Knottenried konnte als Referentin Sabine Slawik begrüßen.

Gedicht zur Landfrauenwoche 2018

Landfrauenwoche 2018 (gedichtet von Maria Grabichler, Bruckmühl)

 

Endlich is`s Montag, i hab mi scho so gfreid,

doch was soi i sog´n es liabn Leit

Kopfweh hab i ghabt, schlecht is mia gwen

Und im Bauch hat´s rumort

I hab mia denkt: „ Wenn des so weitergeht, na konn i ned von dahoam fort“.

 

Do schee langsam bis auf 12 Uhr hi, bin i na wieda worn,

des waar ja glacht, wenn i ned a Landfrauenwoche heakam.

Des Vorhaben is de beste Therapie, wenn da Kopf sagt: „ Da muaß i hi.“

Gedicht von der Landfrauenwoche 2018

Gedichtet von Maria Grabichler, Bruckmühl

 

Endlich is`s Montag, i hab mi scho so gfreid,

doch was soi i sog´n es liabn Leit

Kopfweh hab i ghabt, schlecht is mia gwen

Und im Bauch hat´s rumort

I hab mia denkt: „ Wenn des so weitergeht, na konn i ned von dahoam fort“.

 

Do schee langsam bis auf 12 Uhr hi, bin i na wieda worn,

des waar ja glacht, wenn i ned a Landfrauenwoche heakam.

Des Vorhaben is de beste Therapie, wenn da Kopf sagt: „ Da muaß i hi.“

 

"Suche Frieden" - Täglicher Impuls aufs Handy

Für die Fastenzeit 2018 gab es die Möglichkeit, sich für einen  täglichen Impuls per Whatsapp anzumelden.

Wir planen, diese Aktion zu anderer Gelegenheit zu wiederholen. Wenn Sie gerne dabei sein möchten:

Fastenbegleiter 2018

"Suche Frieden" - das Thema des KLB-Fastenbegleiters greift das Motto des Katholikentages auf. 
"Meinen Ort finden - Den Rahmen finden - Mich finden - Einsichten - Dran bleiben - Mich überraschen lassen - Frieden finden", so sind die einzelnen Wochen überschrieben, zu denen es geistliche Impulse und Anregungen gibt.

In diesem Jahr laden wir dazu ein, sich an einem besonderen Projekt zu beteiligen.

Warum ihm der Rainer Winkel am Herzen liegt

„Leben leben: Mutig – bewusst – hoffnungsvoll“ – so lautete der Titel der Auftaktveranstaltung. Die Katholische Landvolkgemeinschaft Aichach hat damit ihre ländliche Seminarreihe in diesem Jahr eröffnet. Referent Johann Geier aus Holzheim-Bergendorf (Landkreis Donau-Ries) referierte im Gasthof Bichlmeier in Aichach-Unterschneitbach....

"Bayerischer Eine Welt-Preis" 2018

Bewerben Sie sich noch bis 23.03.2018 für den Bayerischen Eine Welt-Preis! Weitere Informationen und Kriterien finden Sie hier.

Der Abt kommt mit Gitarre zum Landvolktag

Die KLB Friedberg hatte Wolfgang Öxler vom Kloster Sankt Ottilien in Ried zu Besuch. Brigitte Glas berichtet in der Augsburger Allgemeinen, wie er die Zuhörer zum Lachen bringt.

Freude, aber auch Schmerz und Leid

Unter diesem Titel berichtete die Allgäuer Zeitung vom Singspiel "Erdreich Himmelreich" in Marktoberdorf.

Den Artikel finden Sie im PDF.

Die Trauer braucht einen Ort

Siegfried P. Rupprecht berichtet für die Augsburger Allgemeine von der Podiumsdiskussion der KLB Dinkelscherben zum Thema, wie sich die Art des Trauerns und der Bestattungen verändert und was den Schmerz des Abschieds leichter macht. KLB-Referent Roman Aigner moderierte das Podium, bestehend aus Pfarrer Wolfgang Kretschmer und Bestatterin Sonja Litzel.

Landvolk sucht nach Lösungen - Film und Diskussion im Aichacher Cineplex-Kino

„Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“, lautet der Titel des Films, zu dem die Landvolkgemeinschaften im Wittelsbacher Land ins Cineplex nach Aichach eingeladen hatten.

Die Augsburger Allgmeine berichtete.

Die Würde von Arbeit und Mensch

Die Würde von Arbeit und Mensch

KLB Friedberg: Vortrag über menschenwürdiges Wirtschaften

Zum Vortrag „Die Würde der Arbeit misst sich an der Person“ von Erwin Helmer, Diözesanpräses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) und Leiter der Betriebsseelsorge im Bistum Augsburg, lud die Katholische Landvolkbewegung (KLB) Friedberg nach Laimering ein.

Generationentreffen des Landvolks

Niklaus von Flüe feiert 600. Geburtstag. KLB und KLJB nutzen das. „Jetzt wird’s Zeit, dass ma uns wieda seng“

Die Augsburger Allgemeine berichtete.

Der Heilige der Schweiz

Ein Jahr lang wird er gefeiert, vor 600 Jahren wurde er geboren: Nikolaus von Flüe. Der spätmittelalterliche Mystiker, Asket, Friedensstifter und Menschenfreund hat in konfliktreichen Zeiten weiterhin Bedeutung für die politische Kraft des Glaubens.

Jakob Paula schrieb einen Bericht über den Patron der KLB für "Christ in der Gegenwart".

Jutta Maier und der Schäferwagen: Kirche am Weg

Unter diesem Link finden Sie einen kurzen Beitrag aus dem BR von Rupert Waldmüller:

Radiobeitrag zu Niklaus von Flüe

Radiobeitrag (ab 42. Minute in Hochdeutsch Interview mit Jutta Maier, Bildungsreferentin der KLB)

 

 

Gruppenreise in die Bukowina (Rumänien)

Seit vielen Jahren verbindet die kath. Landvolkbewegung eine Partnerschaft mit dem Kindergarten und Kinderhort der Maria-Ward-Schwesterngemeinschaft in Radautz in der Bukowina  (deutsch: Buchenland).

Gemeinsame Erklärung zu Erntedank 2017

Erntedank 2017 bietet Anlass für gesellschaftliche Reflexion über die heutige Landwirtschaft...

 

Gemeinsame Erklärung von KLB, EDL, dlv und DBV zu Erntedank 2017

 

Landvolkgemeinschaft Landsberg unterwegs in Kärnten

Unsere diesjährige Bildungsfahrtfahrt führte uns ins sonnige Kärnten nach Österreich. Bei aufgehender Sonne starteten wir in Richtung Berchtesgaden und dann weiter über die Großglockner Hochalpenstraße. Oben an der Aussichtsterrasse am  Fuscher Törl in 2450m Höhe angekommen, hatten wir eine wunderbare freie Sicht, hinüber zum Großglockner und  zu all den rundum liegenden Bergen. Ein schönes Erlebnis in freier Natur.

Frauenbund-Filmreihe

Der Frauenbund stellt Regisseurinnen vor. Im Kino Liliom werden verschiedene Filme gezeigt und anschließend kommen immer interessante GesprächspartnerInnen zum Filmgespräch.

Genauere Informationen finden Sie im PDF.

Pfarrer Rainer Maria Schießler in Immenstadt

Pfarrer Schießler kam auf Einladung der KLB Sonthofen ins Oberallgäu und zog mehr Menschen an, als der Saal fassen konnte. Deswegen möchte er im nächsten Jahr nochmal kommen.

Unter anderem berichtete das Allgäuer Bauernblatt, den Artikel finden Sie im PDF.

Projekt "Kirche am Weg"

Am 10.August konnte Jutta Maier  den neuen Schäferwagen in Empfang nehmen.

Mit ihm wird sie ab Herbst das landpastorale Projekt „Kirche am Weg“ im Rahmen ihres Auftrages im Dekanat Mindelheim starten.

Auch Generalvikar Heinrich freut sich bei seinem ersten Besuch über das einladende Gefährt im Fuhrpark der Diözese.

 

40. Flüeli-Fußwallfahrt "Tiefe wagen"

PRESSEMITTEILUNG vom 07.08.2017

„Wenn nichts mehr geht, dann geh“

Mit diesen Worten hat Weihbischof Florian Wörner seine Predigt am Grab von Niklaus von Flüe in Sachseln/Schweiz eröffnet, wo er zusammen mit fast 300 Wallfahrern einen Pontifikalgottesdienst feierte. Dies war der Höhepunkt des Doppeljubiläums - 40. Fußwallfahrt der Kath. Landvolkbewegung (KLB)  nach Flüeli und 600. Geburtsjahr des Schweizer Friedensheiligen und KLB-Patrons Niklaus von Flüe.

Künstler-Symposion: Wege zum Frieden heute - 600 Jahre Bruder Klaus

Pressemitteilung der Kahtolischen Landvolkhochschule Petersberg

Wege zum Frieden sind in unserer Zeit weltweit zunehmender Gewalt dringend notwendig. Klaus von Flüe, ein Heiliger mit einer Biographie voller Konflikte und Brüche, stiftete im 16. Jahrhundert bleibenden Frieden in der Schweiz. Welche Botschaft bietet sein Leben und Werk für heute?

11 bildende Künstlerinnen und Künstler werden vom 30.8. bis 3.9. auf dem Petersberg arbeiten und auf den Spuren des Heiligen nach Wegen zum Frieden zu suchen.

KLJB Pressemitteilung: Mehr als nur ein Kreuz: Anpacken statt Aushalten

Mehr als nur ein Kreuz: Anpacken statt Aushalten zu diesem Thema wird die Landjugend politische Talkrunden zur Bundestagswahl 2017 durchführen. Die ganze Pressemitteilung und die Termine der Talkrunden finden Sie im PDF.

Werkblatt 6/2017

Trauer ist wie verletzte Liebe

Ein Trostheft

Neuauflage des Werkblatt aus dem Jahre 2007

Trauer braucht Zeit und Raum, Trauer ist wie eine tiefe, schmerzende Wunde. Dieses Werkblatt für Trauernde möchte mit seinen einfühlsamen Texten und Gebeten Impulse und Kraft geben, achtsam mit sich selbst und anderen in der Trauer umzugehen.

Autor: Dr. Wolfgang Holzschuh

Seiten

KLB Augsburg RSS abonnieren