Termine & veranstaltungen

Kirche Ainertshofen und Schützenheim Sainbach
21.11.2018 - 19:00
Pfarrheim Feldheim
07.11.2018 - 19:30, 14.11.2018 - 19:30, 21.11.2018 - 19:30, 06.02.2019 - 19:30, 13.02.2019 - 19:30, 20.02.2019 - 19:30
Antoniuskapelle, Ummenhofen
21.11.2018 - 19:30
Langenmosen Pfarrheim und Kirche
24.11.2018 - 13:30

Katholische Landvolk-bewegung Augsburg

Pilgertage

Bild: Martha Gahbauer in: Pfarrbriefservice.de

Offenes Singen in Adelzhausen

Die Freude spendende Kraft des Singens

Diözesane Eröffnung der MISEREOR-Aktion

„Heute schon die Welt verändert?“ Diözesane Eröffnung der MISEREOR-Fastenaktion in Erkheim

 

Wie vielfältig und bunt die „Eine Welt“ inzwischen ist, zeigte die diözesane Eröffnung der 60. Misereor Fastenaktion am 4. März 2018 in Erkheim. Die Fastenaktion steht dieses Jahr unter dem Thema „Heute schon die Welt verändert?“

„Jeder kann ein Stück dazu beitragen, dass keiner zurückbleibt“: so begrüßte Festprediger Monsignore Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer von MISEREOR, die Gemeinde in der gedrängt vollen Kirche Maria Himmelfahrt.

Christen brauchen heute Mut - Bildungstag für Männer

Christen brauchen heute Mut

Unter diesem Motto stand der religiöse Bildungstag für Männer, den die Kath. Landvolkbewegung (KLB) Friedberg im Pallottiheim veranstaltete. Der beliebte Referent, Pater Alexander Holzbach (SAC), griff das KLB-Jahresmotto "Mut tut gut – handle!" auf und ging auf die Lebenswirklichkeit der Christen im Heute ein.

Die Freude spendende Kraft des Singens - Offenes Singen mit P. Norbert Becker

Viel Freude hatten Laien und Chorsänger beim Offenen Singen der KLB in Adelzhausen. Der Liedermacher Pater Norbert Becker (MSC) brachte eigene Texte und Melodien mit. Beim Singen neuer geistlicher Lieder (NGL) zeichneten die Christen ein zeitgemäßes Gottesbild und nahmen musikalische Anregungen für verschiedenste Anlässe in ihre Pfarrgemeinden mit.

 

Bild: Walter Mück

„Betonflut eindämmen“ – KLB unterstützt Bündnis für Volksbegehren gegen Flächenverbrauch

Der Landesvorstand der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) Bayern hat in seiner heutigen Sitzung die Unterstützung des laufenden Volksbegehrens „Betonflut eindämmen“ beschlossen, um damit in einem breiten Bündnis verbindliche Ziele für den seit Jahren auf dem Land ausufernden Flächenverbrauch zu finden. Das Volksbegehren „Betonflut eindämmen“ findet damit immer weitere Unterstützung im Kreis der Fachverbände für Umweltfragen und Ländliche Räume.

Ökumenische Landkonferenz

Herzliche Einladung zur Zweiten Ökumenischen Landkonferenz vom 20. bis 21. April 2018 im Haus Volkersberg in 96669 Bad Brückenau.

Die 24-stündige Tagung wird Wege, Initiativen, Ideen und Motivationen aufzeigen, die die ländlichen Räume vorwärts bringen. Im Flyer finden Sie alle zusätzlichen Informationen zum Programmablauf, Kosten und Anmeldemöglichkeit.

"Lust auf Land"

„Lust auf Land?“ – Wilhelm Preißinger (rechts), Leitender Baudirektor am Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben, referierte in Unterschneitbach im Rahmen der Seminarreihe der Katholischen Landvolkgemeinschaft Aichach. KLB-Vorsitzende Ulrike Meitinger dankte ihm für seine interessanten Ausführungen.  Foto: Xaver Ostermayr

 

Neue Landvolkrunde gegründet

v.l.n.r.: Gabriele Häfele, Anton Glatzmeier, Doris Rittler, Rosina Beer, Marluise Nägele, Rosi Seitz, Rudolf Leiner, Anton Mayer, Meinrad Mayer, Elisabeth Mendel

45. Landvolktag im Unterallgäu

Bild: v. l. n. r.: Hans Mayer, Sepp Rottenaicher, Josef Neher

Nicht alles haben wollen, das wünschte der bayerische Landvolkseelsorger Josef Mayer beim 45. Unterallgäuer Landvolktag als Festprediger in Oberrieden. „Landwirtschaft und ländlicher Raum - Humus der Gesellschaft“ betrachtete der ehemalige Landvolkreferent Sepp Rottenaicher aus Passau. Im Bauernstand erlebt Landvolkvorsitzender Josef Neher eine starke Verbindung von Glaube und Kirche. „Kann ohne Bauern unsere Gesellschaft gedeihen“? fragte Neher in den vollen Saal.

"Gegen Angsthasen, für Mutmacher"

Gegen Angsthasen, für Mutmacher mit Zivilcourage trat der emeritierte Abtprimas Dr. Notker Wolf beim katholischen Landvolk (KLB) und den Unterallgäuer Landfrauen auf.

"Das kommt mir nicht in die Tüte"

Eine Frau, die regelmäßig Lippenstift aufträgt, verschluckt im Laufe ihres Lebens bis zu sieben Kilogramm davon. Erschreckende Zahlen zum Thema „Das kommt mir nicht in die Tüte“ waren bei der zweiten Veranstaltung der diesjährigen Seminarreihe der Landvolksgemeinschaft Aichach im Gasthaus Bichlmeier in Unterschneitbach zu hören. Vorsitzende Ulrike Meitinger aus Aichach-Knottenried konnte als Referentin Sabine Slawik begrüßen.

Gedicht zur Landfrauenwoche 2018

Landfrauenwoche 2018 (gedichtet von Maria Grabichler, Bruckmühl)

 

Endlich is`s Montag, i hab mi scho so gfreid,

doch was soi i sog´n es liabn Leit

Kopfweh hab i ghabt, schlecht is mia gwen

Und im Bauch hat´s rumort

I hab mia denkt: „ Wenn des so weitergeht, na konn i ned von dahoam fort“.

 

Do schee langsam bis auf 12 Uhr hi, bin i na wieda worn,

des waar ja glacht, wenn i ned a Landfrauenwoche heakam.

Des Vorhaben is de beste Therapie, wenn da Kopf sagt: „ Da muaß i hi.“

Gedicht von der Landfrauenwoche 2018

Gedichtet von Maria Grabichler, Bruckmühl

 

Endlich is`s Montag, i hab mi scho so gfreid,

doch was soi i sog´n es liabn Leit

Kopfweh hab i ghabt, schlecht is mia gwen

Und im Bauch hat´s rumort

I hab mia denkt: „ Wenn des so weitergeht, na konn i ned von dahoam fort“.

 

Do schee langsam bis auf 12 Uhr hi, bin i na wieda worn,

des waar ja glacht, wenn i ned a Landfrauenwoche heakam.

Des Vorhaben is de beste Therapie, wenn da Kopf sagt: „ Da muaß i hi.“

 

Fastenbegleiter 2018

"Suche Frieden" - das Thema des KLB-Fastenbegleiters greift das Motto des Katholikentages auf. 
"Meinen Ort finden - Den Rahmen finden - Mich finden - Einsichten - Dran bleiben - Mich überraschen lassen - Frieden finden", so sind die einzelnen Wochen überschrieben, zu denen es geistliche Impulse und Anregungen gibt.

In diesem Jahr laden wir dazu ein, sich an einem besonderen Projekt zu beteiligen.

Warum ihm der Rainer Winkel am Herzen liegt

„Leben leben: Mutig – bewusst – hoffnungsvoll“ – so lautete der Titel der Auftaktveranstaltung. Die Katholische Landvolkgemeinschaft Aichach hat damit ihre ländliche Seminarreihe in diesem Jahr eröffnet. Referent Johann Geier aus Holzheim-Bergendorf (Landkreis Donau-Ries) referierte im Gasthof Bichlmeier in Aichach-Unterschneitbach....

"Bayerischer Eine Welt-Preis" 2018

Bewerben Sie sich noch bis 23.03.2018 für den Bayerischen Eine Welt-Preis! Weitere Informationen und Kriterien finden Sie hier.

Der Abt kommt mit Gitarre zum Landvolktag

Die KLB Friedberg hatte Wolfgang Öxler vom Kloster Sankt Ottilien in Ried zu Besuch. Brigitte Glas berichtet in der Augsburger Allgemeinen, wie er die Zuhörer zum Lachen bringt.

Freude, aber auch Schmerz und Leid

Unter diesem Titel berichtete die Allgäuer Zeitung vom Singspiel "Erdreich Himmelreich" in Marktoberdorf.

Den Artikel finden Sie im PDF.

Die Trauer braucht einen Ort

Siegfried P. Rupprecht berichtet für die Augsburger Allgemeine von der Podiumsdiskussion der KLB Dinkelscherben zum Thema, wie sich die Art des Trauerns und der Bestattungen verändert und was den Schmerz des Abschieds leichter macht. KLB-Referent Roman Aigner moderierte das Podium, bestehend aus Pfarrer Wolfgang Kretschmer und Bestatterin Sonja Litzel.

Landvolk sucht nach Lösungen - Film und Diskussion im Aichacher Cineplex-Kino

„Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“, lautet der Titel des Films, zu dem die Landvolkgemeinschaften im Wittelsbacher Land ins Cineplex nach Aichach eingeladen hatten.

Die Augsburger Allgmeine berichtete.

Die Würde von Arbeit und Mensch

Die Würde von Arbeit und Mensch

KLB Friedberg: Vortrag über menschenwürdiges Wirtschaften

Zum Vortrag „Die Würde der Arbeit misst sich an der Person“ von Erwin Helmer, Diözesanpräses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) und Leiter der Betriebsseelsorge im Bistum Augsburg, lud die Katholische Landvolkbewegung (KLB) Friedberg nach Laimering ein.

Generationentreffen des Landvolks

Niklaus von Flüe feiert 600. Geburtstag. KLB und KLJB nutzen das. „Jetzt wird’s Zeit, dass ma uns wieda seng“

Die Augsburger Allgemeine berichtete.

Der Heilige der Schweiz

Ein Jahr lang wird er gefeiert, vor 600 Jahren wurde er geboren: Nikolaus von Flüe. Der spätmittelalterliche Mystiker, Asket, Friedensstifter und Menschenfreund hat in konfliktreichen Zeiten weiterhin Bedeutung für die politische Kraft des Glaubens.

Jakob Paula schrieb einen Bericht über den Patron der KLB für "Christ in der Gegenwart".

Jutta Maier und der Schäferwagen: Kirche am Weg

Unter diesem Link finden Sie einen kurzen Beitrag aus dem BR von Rupert Waldmüller:

Radiobeitrag zu Niklaus von Flüe

Radiobeitrag (ab 42. Minute in Hochdeutsch Interview mit Jutta Maier, Bildungsreferentin der KLB)

 

 

Seiten

KLB Augsburg RSS abonnieren