Pilgertag KLB Weilheim am 25.09.2021

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Bei schönstem Wetter pilgerte die KLB Weilheim am Bruder-Klaus-Tag von Eschenlohe nach Ettal. In der Kirche St. Clemens in Eschenlohe stimmten sich die 24 Teilnehmenden mit einem ersten Impuls von Pfarrer Engelbert Birkle auf das Thema „Sehnsucht leben – Neues wagen“ ein. Der Weg führte die Gruppe entlang der Eschenlaine zu einem schmalen Steg über die tiefe Schlucht der Asamklamm. Bei den sieben Quellen, einem wertvollen Geotop am Pfrühlmoos konnten die Pilgerinnen und Pilger wunderbar dem Schriftwort von Jesaja nachspüren: „Denkt nicht mehr an das, was früher war; auf das, was vergangen ist, achtet nicht mehr! Siehe, nun mache ich etwas Neues. Schon sprießt es, merkt ihr es nicht?“ Pfarrer Birkle verdeutlichte humorvoll, wie schwer wir oft unsere Gewohnheiten aufgeben und uns auf Neues einlassen. Die Gedanken konnten vertieft werden mit dem dazu passenden Lied von Kathi Stimmer-Salzeder. „Neues – Ich muss es wohl wagen und wachsen zur Quelle des Lichts“ musikalisch begleitet mit Akkordeon, Flöte und Gitarre. Weiter führte der Weg nach Oberau. Nach einer Pause im Kurpark und einem neuen Impuls an der Kirche St. Georg am Bergfriedhof ging es noch einmal steil über den alten Ettaler Berg zur Klosterkirche in Ettal. Unter der barocken Pracht der Kuppel der Basilika wurde beim abschließenden Gottesdienst trotzdem der Geist des Einsiedlers Klaus von Flüe spürbar.

Fotogalerie und Filmclip auf www.klb-weilheim.de

Annemarie und Klaus Bösl