Geistlicher Impuls

Menschen brauchen und verbrauchen,

gebrauchen und benutzen

So ist es halt. So sind wir halt.

So ist es halt? So sind wir halt?

Halt! Um Gottes willen: Halt!

So soll's nicht sein - nicht bleiben.

 

Wo bleibst Du, Mensch?

Sag, Mensch, was brauchst Du wirklich zum Leben?

Und was braucht das Leben von Dir?

 

Gebraucht wirst Du, Mensch,

der dankbar erntet, was er gesät hat,

der freudig genießt, was er geerntet hat.

 

Gebraucht wirst Du, Mensch,

der im Überfluss auch was übrig hat

für das Leben der anderen.

Jutta Maier, Vera Schanz

 

Kyrierufe, Fürbitten und ein Gebet zur Aktion Minibrot für den Gottesdienst finden Sie auf der Seite "Liturgische Hilfen".