Verantwortlichen-Runde der KLB mit neuem Seelsorger

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Pfarrer i.R. Albert Leinauer (Mitte) wurde in die Verantwortlichen Runde der Katholischen Landvolkgemeinschaft Memmingen als Seelsorger aufgenommen. Zur Runde gehören (v.li.) Astrid Roggors und Bernd Hopke als Beisitzer, Ludwig Paul und Hedwig Göser als stellv. Vorsitzende, Benedikt Jäger als Kassier, Martha Hänsler und Reinhard Flock als Vorsitzende.

Anfang September musste Pfarrer Anton Latawiec seine Pfarrei Amendingen verlassen und nach Weißensberg umziehen. So kann er auch nicht mehr als Seelsorger für die Katholische Landvolkgemeinschaft Memmingen wirken. Einem netten Zufall – oder war es Fügung – ist es zu verdanken, dass die Landvolkrunde nahtlos wieder einen geistlichen Begleiter gewinnen konnte. Alber Leinauer, Pfarrer im Ruhestand, wohnt seit kurzem wieder in Memmingen und sagte nach kurzer Bedenkzeit zu, diese Aufgabe zu übernehmen.

Bei einem Kennenlernabend mit Tischgottesdienst wurde er nun in die Verantwortlichenrunde eingeführt und freut sich auf diese neue Aufgabe im Ruhestand. „Landvolk ist meine Wellenlänge, die Menschen hier sind aufgeschlossen, leben eine lebendige Liturgie und kümmern sich um Glauben und Gemeinschaft der Menschen auf dem Lande.“ Er freue sich auf viele sympathische aktive Laien, die mitgestalten und Gemeinschaft leben. Das Jahresprogramm 2018/19 der hiesigen Katholischen Landvolkbewegung (KLB) begleite er gerne.

Bedauerlicherweise musste die Bergmesse am 03. Oktober wegen schlechtem Wetter abgesagt werden. Am Freitag, den 09.11. um 20 Uhr gibt es in Pless einen Bildungsabend zum Thema: „Ökonomische Zukunft“ mit Referentin Gabriele Göresz-Schimmer. Am Freitag, 04.01.19 um 13.30 Uhr wird Landvolkreferentin Jutta Maier einen besinnlichen Nachmittag mit Geschichten aus dem Schäferwagen gestalten und am Samstag, 26.01.19 findet wieder ein großer Landvolktag in der Region statt. Der ehemalige Abtprimas Notker Wolf OSB kommt zum Festgottesdienst und zur anschließenden Kundgebung um 9 Uhr nach Boos. „EUROPA“ ist das bundesweite Jahresthema der Katholischen Landvolkbewegung und wird auch das Thema des 46. Unterallgäuer Landvolktages sein. Dazu passend stellt die KLB bei einem politischen Bildungsabend am 21.02.19 um 19.30 Uhr im Akut in Erkheim Markus Ferber MdE die Frage: „Was hat das Europa-Parlament eigentlich zu sagen?“ Die Veranstaltungen sind immer offen für alle Interessierte. Info auch unter: www.klb-augsburg.de/landvolkgemeinschaft-memmingen.de