„Weil Europa lebt, wenn wir uns begegnen“ - Begegnungsabend in Weilheim

Mittwoch, 2. Oktober 2019

Ihren Bruder-Klaus-Gottesdienst feierte die Dekanatsrunde Weilheim am 21.9. in Weilheim St. Pölten, zelebriert von Pfr. Engelbert Birkle und musikalisch gestaltet von KLB-Mitgliedern mit Liedern von Kathi Stimmer-Salzeder. Im Anschluss fand die Begegnungsrunde unter dem Motto „Weil Europa lebt, wenn wir uns begegnen“ im Pfarrsaal statt. Als Gäste waren die Finnin Hanni Selbherr, die Polin Katarzyna Sikora, die Schweizerin Dr. Myriam Büchel-Höfter und das Ehepaar Zvjezdana und Goran Culum aus Bosnien eingeladen. Unter der souveränen Moderation von Herbert Konrad war u. a. zu erfahren, was die Gründe waren, nach Deutschland zu kommen, wie es sich in Bayern/Deutschland lebt, was sie aus ihrem Heimatland vermissen oder was sie an Deutschland besonders schätzen. Es war sehr interessant zu hören, was die Beweggründe waren, das Heimatland zu verlassen. Frau Sikora und auch Herr Culum betonten, wie schön es sei, in Bayern zu leben. In Bayern grüßt man sich, ist tolerant und aufgeschlossen, so ihre Wahrnehmung. Nachdenklich stimmte die Geschichte des Ehepaares Culum, die nach Deutschland kamen um hier eine Karriere im Basketball zu starten. In ihrer Heimat brach zu der Zeit der Krieg aus, sie konnten fünf Jahre lang nicht zurückkehren und hatten keinen Kontakt zu ihrer Familie. Umso wichtiger, sich für ein Europa einzusetzen in dem Vielfalt Platz hat und Toleranz gelebt wird. Ein bereichernder Abend mit tollen Gästen!

Text: Elisabeth Sterff

Foto: Lidwina Kirchbichler