Aktion Minibrot

In vielen Pfarreien im Bistum Augsburg wird am Erntedanksonntag die Aktion Minibrot durchgeführt. Während des Erntedankgottesdienstes werden „Minibrote“, kleine Brote oder Semmeln, gesegnet und danach vor der Kirchentüre gegen eine Spende abgegeben. Die Aktion geht über ihre Funktion als Spendenaktion hinaus: Sie macht uns bewusst, dass es für viele Menschen dieser Welt nicht selbstverständlich ist, täglich ausreichend Nahrung zur Verfügung zu haben.

Verschiedene Materialien sowie eine Übersicht über unsere Projekte und die Anleitung zur Durchführung finden Sie hier. Wir freuen uns über Ihr solidarisches Engagement!

Die Handzettel zur Aktion Minibrot 2022 sind vergriffen. Sie finden auf dieser Seite die Druckvorlage zum Herunterladen und Ausdrucken.

Das Spendenkonto für die Aktion Minibrot lautet:

Förderverein Solidarisches Landvolk e.V.

Kitzenmarkt 20, 86150 Augsburg. Tel.: 0821/3166-3411;

IBAN: DE36 7509 0300 0000 1865 89
BIC: GENODEF1M05, Ligabank Augsburg
kath.landvolkbewegung@bistum-augsburg.de

Ausführendes Organ ist der Förderverein Solidarisches Landvolk e. V.

Der eigenständige Verein entscheidet über die satzungsgemäße Verwendung der Spendengelder.

Der Vorstand des Fördervereins Solidarisches Landvolk besteht aus folgenden Mitgliedern:

Marcus Öfele (1. Vorsitzender),

Albert Vögele (2. Vorsitzender),

Rita Fischer,

Pfarrer Dominik Zitzler,

Dieter Haschner (Geschäftsführer)

Handzettel Aktion Minibrot 2022

Plakat Aktion Minibrot 2022

Merkblatt zur Durchführung der Aktion Minibrot

Die Projektarbeit der KLB Augsburg in der Bukowina

Überblick über die Projektarbeit der KLB Augsburg im Senegal