Senegal

Die Partnerschaft der KLB mit dem Senegal

Seit dem Jahr 1980 verbindet die KLB eine Partnerschaft mit dem westafrikanischen Land Senegal. Die KLB Augsburg ist mit der Erzdiözese Dakar über zahlreiche Projekte verbunden.

Für viele Senegalesen ist die Versuchung groß, den Weg nach Europa zu wagen. Doch falls sie den gefährlichen Weg schaffen, erwartet sie dort nicht selten ein Leben im Elend. Die KLB Augsburg unterstützt deshalb Projekte in Senegal, die die Lebensbedingungen für die Bevölkerung vor Ort verbessern.

Hier wird eine Auswahl aus der Projektarbeit der KLB Augsburg vorgestellt:

Senegal wissenswert:

Hier finden Sie Wissenswertes, Aktuelles und Artikel über den Senegal.

Westafrika: Wirtschaftskrise und steigenden Kosten

Angesichts steigender Lebenshaltungskosten in Senegal, Mauretanien, Kap-Verde und Guinea-Bissau hat sich die regionale Bischofskonferenz besorgt über die wachsende Armut und Not der Menschen gezeigt. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel (vaticannews.va; 21.11.2022)

Ukraine-Krieg: Afrikanische Entwicklungsbank gewährt Senegal ein Darlehen von 121 Millionen Euro für die Notproduktion von Nahrungsmitteln
Der Verwaltungsrat der Afrikanischen Entwicklungsbankgruppe (www.AfDB.org) genehmigte am 8. Juli 2022 in Abidjan ein Darlehen in Höhe von 121 Millionen Euro für Senegal zur Umsetzung eines landwirtschaftlichen Notprogramms für 850.000 Kleinbauern, darunter 35% Frauen. Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht (africa-live.de; 10.07.2022)

Ernährungskrise im Senegal »Weizen aus dem Ausland bringt uns doch nur Probleme«
Jahrelang flutete Europa den Senegal mit Billigweizen, traditionelles Getreide wurde verdrängt. Seit dem Krieg gegen die Ukraine stocken die Weizenimporte. Die Landwirte sehen darin auch eine Chance. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel (Spiegel Ausland; 03.07.2022)

Startschuss zum Prozess der Demonstrationen vom 17. Juni
Im Senegal stehen 84 Angeklagte vor Gericht, nachdem sie trotz des Verbots der Präfektur am 17. Juni demonstriert hatten. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel (Le journal de l'Afrique; 28.06.2022)

Senegal trudelt in die Instabilität
Nach Ablehnung der Oppositionsliste für die Parlamentswahlen kommt es zu Unruhen mit Toten. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel (nd-aktuell.de; 28.06.2022)