Pilgerfahrt der KLB Nördlingen in die Rhön

Dienstag, 6. August 2019

Die KLB im Dekanat Nördlingen, fuhr dreimal mit je einem Bus mit 58 Personen in die Rhön. Am Freitag ging es zur Wallfahrtskirche Fährbrück. Dort besuchten wir eine Heilige Messe. Weiter fuhren wir über Bad Brückenau (Stadtführung) zum Staatsbad. In der Wallfahrtskirche auf dem Volkersberg hielten wir eine Andacht. Zur Übernachtung fuhren wir nach Motten-Speicherz.

Der Samstag begann mit einer Heiligen Messe im Kloster Hünfeld mit anschließender Kirchenführung. Wir fuhren weiter zur Kirchenführung nach Geissa und um 15 Uhr ertönte das Glockenspiel. An der Gedenkstätte Point Alpha – ein unvergessliches Zeitzeugnis – ist einer von vier US- Beobachtungsstützpunkte an der hessischen innerdeutschen Grenze. Hier sind heute noch das authentische US-Army Camp und die originalen militärischen Geräte zu sehen. Dieser Gedenkort erinnert an den amerikanischen Beitrag für die Sicherheit und Demokratisierung der BRD.

Im Dom zu Fulda besuchten wir am letzten Tag die Heilige Messe und die Bonifatiusgruft sowie die älteste Kirche Deutschland, St. Michael, mit rundem Altarraum. Am Nachmittag hatten wir Kirchenführungen in Burghaun und Haunetal-Odensachsen. Nach der Brotzeit fuhren wir wieder ins Ries zurück.

Brigitte Faussner, KLB Nördlingen