Sammlung geistlicher Impulse

Fürbitte für die Einheit der Kirche aus der Liturgie des Gottesdienstes zur Gebetswoche für die Einheit der Christen 2020

Gemeinsam mit allen Christen beten wir in der gerade stattfindenden Gebetswoche für die Einheit der Christen um die sichtbare Einheit der Kirche: Gnädiger Gott, verwandele allen Streit zwischen uns in Eintracht. Hilf uns, Misstrauen zu überwinden und einander anzunehmen.

Höre unser Gebet um Vertrauen.

_________________________________________________________________________________________

Das Thema der diesjährigen Gebetswoche bezieht sich auf Apostelgeschichte 28,2: „Sie waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich“. In Apostelgeschichte 27+28 wird erzählt, wie der Apostel Paulus und seine Mitreisenden Schiffbruch auf Malta erleiden. Die Schiffbrüchigen werden von der einheimischen Bevölkerung gastfreundlich aufgenommen und versorgt.

Die maltesischen Christen sehen in dieser Geschichte die Wurzeln des christlichen Glaubens auf ihrer Insel. Jedes Jahr, am 10. Januar, erinnern sie mit einem Fest an diese Ereignisse.

In der diesjährigen Gebetswoche wird die Geschichte vom Schiffbruch des Paulus in den heutigen Kontext von Flucht und Migration gestellt. Heute sehen sich viele Menschen auf demselben Meer denselben Schrecken gegenüber.

Dieselben Orte, die in der Apostelgeschichte genannt werden, kommen in den Geschichten heutiger Flüchtlinge vor.

Nicht nur im Mittelmeer, auch in anderen Teilen der Welt müssen Menschen fliehen. Sie begeben sich damit auf eine gefährliche Reise zu Land und zur See, um Naturkatastrophen, Krieg und/oder Armut zu entkommen. Diese Menschen sind besonders auf die Gastfreundschaft anderer angewiesen.

Das Beispiel aus der Apostelgeschichte macht deutlich, wie aus einer zufälligen Begegnung Gemeinschaft entstehen kann. Gemeinschaft über Grenzen hinweg mindert Not. Unsere Kirchen sehen sich in der Pflicht, solche Gemeinschaft zu fördern. Das wird auch uns umso mehr gelingen, je mehr wir untereinander Gemeinschaft pflegen und Versöhnung suchen.

(aus: ACK, Andacht zum Motto der Gebetswoche 2020)