Ein Licht, das in der Corona-Krise leuchtet

Sonntag, 18. Juli 2021

Bei einem Sonntagsgottesdienst im Freien an der Margarethenkapelle in Hurlach wurde am Sonntag, 18. Juli der Förderpreis der Stiftung Solidarisches Landvolk an den Pfarrgemeinderat Hurlach übergeben. Stiftungsvorstand Dieter Haschner, Geschäftsführer der KLB und Dr. Karl Vogele für den Stiftungsrat übergaben die Urkunde an die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Birgit Arnold.

Diakon Albert Vögele, Diözesanvorsitzender der Katholischen Landvolkbewegung, freute sich besonders, dass der Förderpreis in seine Heimatgemeinde ging.

In der Pfarrgemeinde Hurlach fanden im vergangenen Jahr Gottesdienste im Freien und in der Sporthalle statt, so dass nie das Problem war, dass ohne Anmeldung die Plätze nicht gereicht hätten. Kreativ wurden Festtage wir Christi Himmelfahrt oder Weihnachten gestaltet. Ausgezeichnet wurde das vielfältige Engagement mit einer Urkunde und einem Betrag von 300,- €. 

Die Stiftung Solidarisches Landvolk zeichnet beispielhafte Projekte und Initiativen aus, die in den vergangenen Monaten pragmatische Lösungen fanden, menschliche Nähe erfahrbar gemacht haben und denen es gelungen ist, ein Team zusammenzuhalten.

Ausgezeichnet wurden neben dem Pfarrgemeinderat Hurlach die Musikkapelle Honsolgen, der Pfarrgemeinderat Pipinsried, der Bürgerverein am Lech (Bernbeuren), und der Pfarrgemeinderat Stöttwang. Nähere Informationen zum Förderpreis gibt es hier: www.klb-augsburg.de/foerderpreis-ein-licht-corona-krise-leuchtet

"Solche Initiativen brauchen eine Atmosphäre, wo die Leute Lust haben anzupacken, weil sie spüren, dass es sich lohnt und weill sie wissen, es ist recht, es ist gewünscht, es wird gewürdigt." sagte Haschner bei der Übergabe des Preises. Dass in Hurlach eine solche Atmosphäre herrscht, war auch beim Margarethenfest zu spüren, zu dem zahlreiche Mitfeiernde kamen. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der Blaskapelle Hurlach.

"Beglückwünschen Sie nicht nur den Pfarrgemeinderat und die Pfarrei", sagte Pfarrer Johannes Huber zum Ende des Gottesdienstes, "sondern auch mich als Pfarrer zu einem solchen Pfarrgemeinderat."

Auch beim Stehempfang nach dem Gottesdienst zeigte sich das vielfältige Engagement. So wurden Waren aus fairem Handeln zum Verkauf angeboten, Getränke standen bereit und die Musikkapelle trug zur Unterhaltung bei. 

 

Dieter Haschner
Bild: PGR Hurlach

(v.l.n.r.: Dr. Karl Vogele, Birgit Arnold, Dieter Haschner, Pfr. Johannes Huber, Albert Vögele)