Jahresversammlung in Großaitingen

Montag, 26. Juli 2021

Landvolkreferent Roman Aigner während seines Vortrages in Großaitingen

Trotz der allgemein schwierigen Situation traf sich das Kath. Landvolk zur Jahresversammlung in Großaitingen am 11. Juli 2021. Nach dem Gottesdienst war man im Pfarrzentrum als Tagungsort. Zunächst erfolgte wie üblich das Vereinsgeschehen. Tätigkeitsbericht, Kassenbericht, sowie die Entlastung der Vorstandschaft. Coronabedingt waren die Aktivitäten im vergangenen Jahr stark eingeschränkt. So konnten weder die Besinnungstage für Frauen noch die für Männer in Hiltenfingen stattfinden. Auch der Landfrauennachmittag nach Fasching entfiel sowie der geplante Erntedankabend im Oktober. Nur das Friedensgebet hat unter eingeschränkten Bedingungen viermal stattgefunden und soll auch 2021 weiter geführt werden. Im weiteren Verlauf des Abends sprach Landvolkreferent Roman Aigner zum Thema „weiter sehen – weiter gehen“. Die Gefahr, den Durchblick zu verlieren, gibt es immer, meinte der Referent zu Beginn seines Vortrages und nicht immer werde unser Optimismus belohnt. Doch in der Gemeinschaft des Katholischen Landvolks helfe man sich gegenseitig, weiter zu sehen. Wichtig sei es, trotz mancher Rückschläge immer neu zu beginnen. In der Kirche erleben wir zurzeit einen anhaltenden Wandel. „Es sind keine großen Dinge, die die Welt verändern, sondern kleine Zeichen“, so der Referent. Eine Aussprache folgte dem Vortrag. Hermann Distler